Cette page est disponible uniquement en Allemand et Anglais.

Coronavirus (COVID-19)

Häufig gestellte Fragen

 

Was muss ich beim Besuch einer Robert Half Niederlassung beachten und welche Massnahmen haben Sie eingeführt, um die potenziellen gesundheitlichen und geschäftlichen Auswirkungen des Coronavirus zu minimieren?

Als Reaktion auf COVID-19 hat Robert Half eine Reihe neuer Vorkehrungen in Bezug auf die Einhaltung der Abstandsregelungen, der maximalen Raumbelegungen sowie der Hygiene- und Reinigungspraktiken eingeführt.

Wer die Niederlassung von Robert Half betritt, wird gebeten, die folgenden Richtlinien unbedingt zu beachten:

  • Bitte tragen Sie sich am Empfang in die Besucherliste ein. Die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten werden für das Besuchermanagement, insbesondere zur Nachverfolgung von Infektionsketten verwendet. Sie werden in Übereinstimmung mit den jeweils anwendbaren Bestimmungen der DS-GVO sowie aller nationalen Datenschutzgesetze und Regelungen gespeichert und verarbeitet und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung auf www.roberthalf.ch.
  • Bitte halten Sie eine Mindestabstandsregel von 1,5 Metern in allen Büro- und Besprechungsräumen sowie in den Gemeinschaftsbereichen ein.
  • Halten Sie sich an die empfohlenen Hygienerichtlinien (z.B. gründliches Händewaschen).
  • Wenn Sie mit jemandem in Kontakt waren, der an COVID-19 erkrankt ist, oder wenn Sie sich vor Ihrem Besuch in unserem Hause unwohl fühlen, kontaktieren Sie uns bitte und wir arrangieren stattdessen ein virtuelles Treffen.
  • Als Vorsichtsmassnahme stellen wir keine Verpflegung und kein Schreibmaterial bereit – nehmen Sie sich daher gerne beispielsweise ein eigenes Getränk mit.
  • Sollten Sie zu der Gruppe „besonders gefährdeter Personen“ zählen, teilen Sie uns dies bitte vorab mit.

Sollten Sie Fragen zu diesen Vorkehrungen haben, können Sie sich jederzeit an Ihren direkten Ansprechpartner bei Robert Half wenden.

Welche Schutzmassnahmen kann ich ergreifen, um eine mögliche Ansteckung mit von COVID-19 zu verhindern?

Befolgen Sie die Richtlinien, die auf der Website des Bundesamts für Gesundheit (BAG) beschrieben sind: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/so-schuetzen-wir-uns.html.

  • Vermeiden Sie engen Kontakt mit kranken Menschen.
  • Vermeiden Sie es, Augen, Nase und Mund zu berühren.
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie krank sind.
  • Decken Sie Ihr Husten oder Niesen ab, indem Sie entweder in die Armbeuge oder in ein Taschentuch niesen, und werfen Sie das Taschentuch dann in den Müll.
  • Reinigen und desinfizieren Sie häufig berührte Gegenstände und Oberflächen mit einem normalen Haushaltsreinigungsspray oder -wischtuch.
  • Waschen Sie Ihre Hände häufig und mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife - vor allem nach dem Toilettengang, vor dem Essen, nach dem Schnäuzen, Husten oder Niesen.
  • Wenn Seife und Wasser nicht zur Hand sind, verwenden Sie ein alkoholisches Händedesinfektionsmittel mit mindestens 60% Alkohol. Waschen Sie Ihre Hände immer mit Wasser und Seife, wenn die Hände sichtbar verschmutzt sind.
  • Ausserdem ist es eine gute Idee, engen Kontakt mit Menschen in einem geschäftlichen Umfeld zu vermeiden, z.B. durch Händeschütteln. Sie können die Person darüber informieren, dass Sie zwar das Geschäftsprotokoll respektieren, es aber für angebracht halten, das Händeschütteln während dieses Krankheitsausbruchs zu vermeiden.

Wichtig für unsere temporären Mitarbeiter oder für selbstständige Berater, die bei einem Kunden im Einsatz sind:

Was ist, wenn ich positiv auf das Coronavirus (COVID-19) getestet wurde?

Erscheinen Sie nicht am Einsatzort und rufen Sie sofort Ihren zuständigen Ansprechpartner bei Robert Half an und teilen Sie uns mit, dass Ihr Test auf COVID-19 positiv war. Sie bekommen dann weitere Anweisungen. Ihr Robert Half Ansprechpartner wird direkt mit dem Kunden kommunizieren.

Was ist, wenn ich an meinem Einsatzort jemandem ausgesetzt gewesen sein könnte, der positiv auf COVID-19 getestet wurde?

Sagen Sie bitte sofort Ihrem zuständigen Ansprechpartner bei Robert Half, dass Sie glauben, an Ihrem Einsatzort einer Person ausgesetzt gewesen zu sein, die positiv auf COVID-19 getestet wurde. Sie erhalten dann weitere Anweisungen.

Was ist, wenn ich mich krank fühle? Was soll ich tun?

Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden haben oberste Priorität. Wenden Sie sich an Ihren zuständigen Ansprechpartner bei Robert Half, wenn Sie krank sind und nicht zum Einsatzort kommen können, oder Sie schon beim Kunden sind und sofort nach Hause gehen. Suchen Sie so schnell wie möglich einen Arzt auf. Wenn bei Ihnen COVID-19 diagnostiziert wurde, bleiben Sie zu Hause, bis Sie sich erholt haben und die ärztliche Genehmigung zur Rückkehr an den Einsatzort erhalten haben. Ihr Robert Half Ansprechpartner wird den Kunden über Ihre Verfügbarkeit informieren und ihm mitteilen, wann Sie wieder einsatzfähig sind.

Was ist, wenn ich gebeten werde, für meinen Auftrag eine Auslandsreise zu unternehmen?

Reisen werden in alle Länder ausgesetzt, die auf den Beschränkungslisten des Bundesamts für Gesundheit (BAG) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stehen und auf den aktuellsten Regierungsempfehlungen und -mitteilungen basieren. Länder mit Reisewarnungen wechseln häufig. Robert Half achtet ständig auf diese Hinweise, und wir empfehlen Ihnen, dies ebenfalls zu tun.

Wenn Sie kein persönliches Problem mit dem Reisen haben, befolgen Sie die Reiserichtlinien auf der Website des Bundesamts für Gesundheit (BAG).Wenn Sie sich im Hinblick auf Reisen unwohl fühlen, müssen Sie die Reise nicht antreten. Wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner bei Robert Half und teilen Sie uns mit, dass Sie gebeten wurden, zu reisen, aber Sie sich dabei unwohl fühlen. Wir werden mit dem Kunden bezüglich Ihrer Bedenken zusammenarbeiten.

Was ist, wenn der Kunde mich bittet, im Rahmen meines Auftrags eine Inlandreise anzutreten?

Wenn Sie im Rahmen einer Geschäftsreise weit über Ihre normalen täglichen Weg zum Einsatzort hinaus reisen müssen, eine Flugreise, eine Übernachtung oder eine längere Reise mit Massenverkehrsmitteln erforderlich ist und Sie sich dich dabei unwohl fühlen, dann kontaktieren Sie uns bitte. Informieren Sie Ihren zuständigen Ansprechpartner bei Robert Half darüber, dass Sie gebeten wurden, zu reisen, und Sie sich dabei unwohl fühlen. Wir werden mit dem Kunden bezüglich Ihrer Bedenken zusammenarbeiten.

Was ist, wenn ich eine private Reise oder Urlaub im Ausland gemacht habe – sollte ich Robert Half oder den Kunden informieren?

Wenn Sie in ein Land ohne Reisebeschränkungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) oder der WHO (Weltgesundheitsorganisation) gereist sind und Sie keine Krankheit oder Symptome haben, brauchen Sie keine Informationen über Ihre Reise mitzuteilen.

Wenn Sie kürzlich ein Land oder Gebiet besucht haben, das vom Bundesamts für Gesundheit (BAG) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unter Reisebeschränkungen steht, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Ansprechpartner bei Robert Half, um weitere Informationen zu erhalten, bevor Sie an Ihren Einsatzort zurückkehren.

Zurück nach oben