Schweizer Gehälter 2014 weiterhin auf hohem Niveau

15. Oktober 2013

Zürich – Mitarbeitende im Finanz- und Rechnungswesen gehören nach wie vor zu den begehrten Fachkräften im Arbeitsmarkt. Die Gehälter werden infolgedessen auch im kommenden Jahr ansprechend bleibenBesonders gesucht sind Spezialisten, die in ihrem Fachgebiet sattelfest sind und darüber hinaus mit sozialer Kompetenz punkten können.

Arbeitgeber tun gut daran, die grössten Talente mittels vielseitiger Zusatzangebote zu gewinnen oder nachhaltig zu binden. In welchem Rahmen sich die Löhne 2014 bewegen und welche Gesamtpakete den gefragten Finanzspezialisten zusagen, zeigt die neue Gehaltsübersicht von Robert Half.

Die Schweizer Gehaltsübersicht 2014 von Robert Half umfasst einen Querschnitt der Gehälter von 17 Positionen im Finanz- und Rechnungswesen. Aus den der Übersicht zu Grunde liegenden Erhebungen geht deutlich hervor, dass die Verdienstmöglichkeiten in den Arbeitsgebieten rund um Buchhaltung, Controlling und Wirtschaftsprüfung nach wie vor viel versprechend sind.

Ungeachtet der Stufe – Sachbearbeiter oder Führungskraft – sind die Löhne einträglich: Ein Buchhalter mit 3 bis 6 Jahren Berufserfahrung darf mit einem Jahres-Bruttogehalt zwischen CHF 91'000 und CHF 111'000 rechnen.

Das Einkommen eines erfahrenen Wirtschaftsprüfers (mehr als 6 Jahre Berufserfahrung) bewegt sich indes zwischen CHF 135'000 und CHF 166'000 brutto. Auf Geschäftsleitungsstufe werden üblicherweise Jahresgehälter bis CHF 175'000 für Leiter Finanz- und Rechnungswesen und für CFOs mit langjähriger Erfahrung über CHF 250'000 ausbezahlt.

Mitarbeitende gewinnen und halten dank attraktiver Gesamtpakete

Die Sorge, Fachspezialisten an Mitbewerber zu verlieren, beschäftigt derzeit viele Unternehmen. Zudem ist die Rekrutierung von geeigneten Mitarbeitenden herausfordernd – die Arbeitsmarktlage ist positiv und daher der Wettbewerb um gute Mitarbeitende gross.

Mittels klug geschnürter Gesamtpakete verbessern Unternehmen ihre Chancen, diesen Herausforderungen gut gewappnet zu begegnen. Die Gehaltsübersicht von Robert Half verdeutlicht, dass Mitarbeitende vor allem Zusatzleistungen wie Abonnemente für öffentliche Verkehrsmittel, flexible Arbeitszeiten, Verpflegungsgutscheine und freiwillige Beiträge für Sozialversicherungen schätzen.

Unternehmen, die überdies Motivationsanreize wie Home Office oder individuelle Karriereplanung mit Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten, positionieren sich noch stärker als attraktive Arbeitgeber und sichern sich dadurch Wettbewerbsvorteile.

„Die neue Gehaltsübersicht 2014 zeigt, dass sich die Schweizer Löhne im Finanz- und Rechnungswesen weiterhin auf gutem Niveau bewegen. Kopfzerbrechen bereitet den Führungsspitzen nach wie vor der Fachkräftemangel. Unsere Erfahrung zeigt, dass das Einkommen ein wesentlicher Faktor bei der Entscheidung für oder gegen eine Anstellung ist. Wir stellen jedoch auch einen Wandel zu Gunsten der sogenannten 'weichen Faktoren' fest.

Zahlreiche Arbeitnehmer gewichten eine ansprechende Unternehmenskultur, wertschätzende Beziehungen zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitenden – Stichwort Lobkultur - sowie die Zusatzangebote stärker als noch vor wenigen Jahren. Umgekehrt suchen die Unternehmen vermehrt nach vielseitig begabten Spezialisten, die ergänzend zum Fachwissen eine hohe Sozialkompetenz mitbringen“ erklärt Sven Hennige, Managing Director Central Europe & Germany von Robert Half.

Die aktuellste Gehaltsübersicht für das Finanz- und Rechnungswesen Schweiz finden Sie hier zum kostenlosen Download: www.roberthalf.ch/gehalt