Wettbewerb um Fachkräfte im Büro- und Assistenzmanagement

28. März 2012

Administrative Hiring Index von OfficeTeam: Schweizer HR-Manager fürchten Abwerbung von Mitarbeitern

Zürich - Mehr als ein Drittel der HR-Verantwortlichen in der Schweiz befürchtet, im laufenden Jahr Assistenzfachkräfte an die Konkurrenz zu verlieren. Im Mittelstand sorgen sich sogar 43 Prozent um den Verlust ihrer Mitarbeiter. Dies ist ein Ergebnis des aktuellen Administrative Hiring Index, für den OfficeTeam, ein spezialisierter Personaldienstleister für Fachkräfte im Büro- und Assistenzmanagement auf Zeit, über 1.300 Personalmanager in neun Ländern befragt hat.

Ein Grund für diese Sorge liegt in den guten Wirtschaftsaus­sichten: 76 Prozent der Personalmanager rechnen im laufenden Jahr mit einem Geschäftswachstum ihres Unternehmens. Noch zuversichtlicher sind die Befragten im Hinblick auf die Gesamt­wirtschaft. 84 Prozent sind von einer Steigerung der Wirtschaftsleistung überzeugt.

„HR-Manager sollten sich frühzeitig auf den verstärkten Wettbewerb um gutes Personal einstellen und Mitarbeiter mit attraktiven Angeboten an das Unternehmen binden“, empfiehlt Sven Hennige, Managing Director Central Europe bei OfficeTeam, einem Geschäftsbereich von Robert Half.

Kaum Neueinstellungen geplant

Doch trotz Wachstumsaussichten und Wettbewerb um Mitarbeiter sind die Schweizer beim Thema Neueinstellungen zurückhaltend: 70 Prozent der Befragten wollen ihr Team im Assistenzbereich zunächst nicht vergrössern.

“Wer nicht sicher ist, wie lange der Aufschwung anhält und daher lieber vorsichtig plant, sollte darüber nachdenken, das Team zunächst mit qualifizierten Zeitarbeitskräften aufzustocken, um so flexibel für mehr Aufträge gerüstet zu sein“, so Hennige.