Neuer Job – leicht gemacht! Die 8 goldenen Regeln

Eine neue Arbeitsstelle zu finden, ist ein steiniger Weg? Ach was! Mit den folgenden acht Punkten erreichen Sie bei der Stellensuche verblüffende Ergebnisse.
 

1. Integrieren Sie Ihre Stellensuche fix in den Tagesablauf

Sich zu bewerben ist zeitintensiv. Planen Sie daher feste Termine für die Stellensuche ein, beispielsweise täglich nach Feierabend, und halten Sie sich daran. Sie haben momentan keine Stelle? Machen Sie die Stellensuche zu Ihrer Hauptbeschäftigung, der sie täglich und zu festen Zeiten nachgehen.
 

2. Formulieren Sie konkrete Ziele für den neuen Job

Bevor Sie sich bewerben, listen Sie die wichtigsten Kriterien für Ihren neuen Job auf. Fragen Sie sich: Welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten möchten Sie übernehmen? Wie viel Zeit möchten Sie für Ihre Familie und Freizeit reservieren? Wie gross darf die Entfernung zum Wohnort sein?
Prüfen Sie bei der Stellensuche Angebote gezielt auf die Vereinbarkeit mit diesen Zielen. Bewerben Sie sich nur auf Positionen, bei denen Sie eine hohe Übereinstimmung erreichen.
 

3. Bewerben Sie sich authentisch, strukturiert und individuell

Punkten Sie mit der Kombination aus einem klar strukturierten Lebenslauf und einem herausragenden Bewerbungsschreiben. Bewerben Sie sich nicht mit Standardsätzen, sondern richten Sie die Bewerbung individuell auf die jeweilige Stellenbeschreibung aus. Dasselbe gilt auch für den Lebenslauf.
 

4. Beurteilen  Sie Ihre Chancen im Jobmarkt objektiv

Sind Ihre Fähigkeiten momentan am Arbeitsmarkt gefragt? Die Antwort darauf hilft Ihnen, Ihre Argumentation im Begleitbrief zuzuspitzen und Ihre Prioritäten richtig zu setzen. Bei der Stellensuche bekommen Sie schnell einen Eindruck davon: Viele Angebote bedeuten grosse Nachfrage. Wenn Sie unsicher sind, nutzen Sie das Know-how von Personalberatern wie Robert Half.
 

5. Schöpfen Sie bei der Stellensuche alle Quellen aus

Die Recherche in den grossen Job-Portalen im Internet und das Sichten von Stellenanzeigen in Zeitungen sind für die Stellensuche Pflicht. Die Kür sind Unternehmenswebseiten, Personaldienstleister, Soziale Netzwerke und Ihr persönliches Netzwerk. Frischgebackene Absolventen können sich auch durch ihre Hochschule bei der Stellensuche unterstützen lassen, etwa durch bestehende Kontakte zu Personalentscheidern. Nutzen Sie diesen Vorteil.
 

6. Bleiben Sie im Gespräch

Interessante Hinweise auf neue Jobs erhalten Sie oft aus Ihrem persönlichen Umfeld. Sprechen Sie deshalb mit Freunden, Familienmitgliedern und früheren Arbeits- oder Studienkollegen über Ihre Pläne. Bewerben Sie sich über eine direkte Empfehlung, haben Sie die erste Hürde oft bereits genommen.
 

7. Seriöse Vorbereitung bringt den neuen Job in greifbare Nähe

Bevor Sie sich bewerben, bringen Sie so viel wie möglich über die neue Stelle in Erfahrung. Wenn Sie den Personalverantwortlichen oder den Abteilungsleiter anrufen: Schreiben Sie sich vorher einen Merkzettel, auf dem Sie relevante Fragen zum neuen Job notieren. Zusätzlich helfen auch kurze Notizen über Ihre Person, Ihren Werdegang und andere Informationen. Dadurch behalten Sie im Gespräch die Fäden in der Hand und hinterlassen einen souveränen Eindruck.
 

8. Punkten Sie mit Ihrem Wissen

Eine Grundvoraussetzung im Vorstellungsgespräch ist die Kenntnis über das neue Unternehmen. Mindestens ebenso wichtig: Das Wissen um die eigene Person. Analysieren Sie schon bei der Stellensuche Ihre Stärken und Schwächen und machen Sie sich bewusst, welchen Beitrag Sie in dem neuen Job zum Unternehmenserfolg leisten können. Tauchen dabei Fragen auf, stellen Sie diese im Bewerbungsgespräch. Damit signalisieren Sie echtes Interesse.
 

Fazit

Jede der genannten Massnahmen ist wichtig, aber erst die richtige Mischung bringt das durchschlagende Ergebnis. Betrachten Sie die Stellensuche nicht als lästige Pflicht, die es zu erfüllen gilt, sondern als Herausforderung. Meistern Sie diese Aufgabe, steht am Ende eine vielversprechende Belohnung: Ihr neuer Job.