So beantworten Sie „Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?“ im Vorstellungsgespräch

Was antworten auf "Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?"

Sicherlich wurde Ihnen die Frage „Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?“ im Vorstellungsgespräch schon einmal gestellt. Sie fällt fast immer – entweder so oder in ähnlichen Variationen. 

Für viele Bewerber gehört die Frage nach der persönlichen Einschätzung ihrer zukünftigen Karriere zu den schwierigsten im Vorstellungsgespräch.

Fakt ist: Die eine, allgemeingültige und universell einsetzbare Antwort gibt es nicht. Hier erfahren Sie,

  • worum es dem Personaler bei dieser Frage geht
  • wie Sie Ihre ganz persönliche Antwort finden
  • und inspirierende Beispielantworten.

„Wo sehen Sie sich in fünf Jahren“ – das steckt dahinter  

Damit Sie souverän antworten können, müssen Sie erst einmal den Sinn hinter der Frage verstehen. Genau genommen sind es nämlich drei Fragen, die der Personaler Ihnen stellt:

  • Können Sie sich selbst motivieren? Was treibt Sie an? Personaler gehen davon aus, dass Sie mehr Leistung bringen, wenn Sie ein klares Ziel vor Augen haben.
  • Passen Sie in die Firma? Nur wenn Sie mit den Zielen des Unternehmens einher gehen und sich gemeinsame Schnittpunkte finden, sind Sie auf lange Sicht ein vielversprechender Mitarbeiter.
  • Wie lange planen Sie, im Unternehmen zu bleiben? Wenn Sie schon nach kurzer Zeit oder beim erstbesten verlockenden Angebot der Konkurrenz Ihren Schreibtisch räumen, hat der Personaler nicht nur die doppelte Arbeit, sondern steht auch vor seinen Vorgesetzten schlecht da. Mitarbeiter, die einen langfristigen Job suchen, haben da deutlich bessere Karten.

Schnell wird klar, dass es gar nicht um eine detaillierte Beschreibung Ihrer Karriere in naher Zukunft geht. Es ist vielmehr Ihre Chance, die Werbetrommel für sich zu rühren. Damit Ihr Schlussplädoyer voll ins Schwarze trifft, sollten Sie es gut vorbereiten.

Auf Fragen im Vorstellungsgespräch die richtige Antwort finden – so geht´s  

Schwierige Fragen im Vorstellungsgespräch gibt es viele – „Wo sehen Sie sich in fünf Jahren” ist eine davon. Der Personaler will herausfinden, ob Ihre Vorstellungen und Ziele mit denen der Stelle und des Unternehmens übereinstimmen.

In Ihrer Antwort sollten Sie demnach folgende Punkte berücksichtigen:

  • Entwicklungsprozess: Sie können heute nicht wissen, in welche Richtung Ihre Karriere gehen wird – schliesslich sind Sie kein Hellseher. Gehen Sie also nicht darauf ein, wie Ihre berufliche Zukunft in fünf Jahren aussehen soll. Erzählen Sie stattdessen, welche Entwicklung Sie anstreben, was Sie lernen möchten und ob Sie bereit sind, eine Führungsposition zu übernehmen.
  • Motivation: Unternehmen suchen Mitarbeiter, die engagiert sind, sich begeistern lassen und vor allem, die sich weiterentwickeln möchten. Nennen Sie Ihre Ziele und was Sie sich vorgenommen haben, um diese zu erreichen. Vielleicht möchten Sie, Ihre fachlichen Skills ausbauen oder internationale Projekte übernehmen. Zeigen Sie etwas, das Sie persönlich motiviert.
  • Übereinstimmungen: Wodurch zeichnet sich Ihr Wunscharbeitgeber aus? Ist das Unternehmen ein Branchenführer, der ständig mit neuen Entwicklungen aufwartet? Engagiert es sich sozial? Ist es besonders familienfreundlich? Machen Sie solche Anknüpfungspunkte ausfindig und nutzen Sie sie zu Ihrem Vorteil – aber nur, wenn sie zu Ihren persönlichen Zielen und Werten passen. Unehrliche Antworten entlarvt der Personaler sofort und das sorgt für dicke Minuspunkte.
  • Perspektive: Auch, wenn Sie keine Antwort auf die Frage „Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?“ haben – lassen Sie anklingen, dass Sie die angestrebten Ziele oder Entwicklungsstufen langfristig erreichen möchten. Das suggeriert, dass Sie damit rechnen, auch in ein paar Jahren noch im Unternehmen zu sein.

Betonen Sie ausserdem, dass Sie gerade bei diesem Unternehmen die besten Voraussetzungen dafür sehen, Karriere zu machen – aber auch, dass Sie ein grosser Mehrwert für die Firma sind.

Wichtig dabei: Das Gesagte muss von Ihnen selbst kommen und zu Ihnen passen. Inspiration holen ist aber erlaubt.

Inspirationen für überzeugende Antworten auf "Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?" 

Bei innovativen Unternehmen: „Ich habe den Anspruch, immer alles zu geben und meine Fähigkeiten stetig auszubauen. Dazu will ich von den Besten der Branche lernen. Hier hat sich Ihr Unternehmen in den letzten Jahren einen guten Namen gemacht. Vor allem die Entwicklung des XY hat mich beeindruckt.“

Bei sozial engagierten Unternehmen: „Ich will mich nicht nur fachlich weiterentwickeln, sondern mit meiner Arbeit auch ein Unternehmen voranbringen, das sich sozial engagiert. Ihr Einsatz für XY entspricht dabei genau meinen Vorstellungen.“

Bei familienfreundlichen Unternehmen: „Hoher Qualitätsanspruch ist mir bei einem Arbeitgeber sehr wichtig. Ich bin daran interessiert, meine eigenen Fähigkeiten sowie die Prozesse im Unternehmen ständig zu verbessern. Darüber hinaus lege ich Wert auf eine familienfreundliche Arbeitsumgebung. Mit den neu errichteten Tageseinrichtungen auf dem Firmengelände ist Ihr Unternehmen in diesem Bereich vorbildlich.“

Für Bewerber mit Führungsansprüchen: „Ich möchte in einem Unternehmen arbeiten, in dem ich langfristig eine Karriere aufbauen kann. Denn früher oder später strebe ich es an, meine Führungskompetenzen auszubauen und mehr Managementaufgaben zu übernehmen. Das Nachwuchs-Management-Programm in Ihrem Unternehmen finde ich äusserst attraktiv.“

Nun sollten Sie gut gerüstet sein, um sich auf die Frage "Wo möchten Sie in fünf Jahren stehen?" zu beantworten. Falls Sie immer noch unsicher sind und einen Job im Finanz-, und Rechnungswesen, der IT- oder dem administrativen Bereich suchen, helfen Ihnen unsere Personalberater vor Ort gerne weiter.

 

Bildquelle: ©  Anton Gvozdikov / Fotolia.com